Konferenzen

Abschlusskonferenz, 25. September 2020, per Live-Streaming – Europäisches Projekt Delcyme : developing e-learning capacities for youth mobility in Europe.

Die Hindernisse für die Mobilität junger Menschen sind zahlreich. Darunter ist der Mangel an Sprachkenntnissen nach wie vor eines der Haupthindernisse, insbesondere wenn es darum geht, erste Berufserfahrungen im Ausland zu sammeln. Folglich ist die sprachliche Vorbereitung eines solchen Projekts von zentraler Bedeutung für den Erfolg und die Motivation der jungen Menschen, diese Mobilität durchzuführen.

Dies wirft folgende Frage auf:

Wie können jungen Menschen dabei unterstützt werden, sich auf einen beruflichen Aufenthalt in Europa vorzubereiten?

Durch die Konzeption einer Lernplattform für junge Berufstätige haben die Partner des europäischen Projekts Delcyme versucht, eine konkrete Antwort auf diese Frage zu geben. Dieses mehrsprachige Projekt umfasst sowohl die Erstellung von Inhalten für das E-Learning als auch die Einrichtung eines Tutorensystems.

Nach der dreijährigen Laufzeit des Projekts haben die DELCYME partner sich gefreut, Sie zur Präsentation der Ergebnisse auf einer Abschlusskonferenz einzuladen, die am 25. September 2020 von 9.00 bis 13.00 Uhr online stattfand.


Programm:

09h00Eröffnungsrede des Generalsekretärs des DFJW (Tobias Bütow)
Vorstellung des Delcyme-Projekts und der Plattform PARKUR (Anne Jardin/ Camille Farnoux, DFJW)
Europäische Mobilität in der Berufsausbildung
Erfahrungsberichte von jungen Menschen
Bestandsaufnahme und politische Zielsetzungen (NN, Französische Nationalagentur Erasmus+)
Podiumsdiskussion: Erfahrungen mit Projekten der Mobilität junger Menschen in der Berufsausbildung und die Relevanz von Vorbereitung und Auswertung (DFJW, Deutschland/Frankreich, Semper Avanti, Polen)
10h45 – 11h15Pause
PARKUR: Inhalte und Lernstrategien zur Förderung der Mobilität in der Berufsausbildung (Michel Boiron/Emmanuel Zimmert, Cavilam) – Lehrkraft/ Tutor/ Coach: Lernbegleitung auf PARKUR (Helga Grabbe, Carl Duisberg Centren)
PARKUR erleben: sprachliche, interkulturelle und digitale Kompetenzen für den Beruf erwerben (Monica Barsi, Università di Milano)
Fachsprache im Beruf: ein innovativer Ansatz mit PARKUR (Alfredo Segura, Universidad de Zaragoza/Julián Serrano, Universidad Castilla – La Mancha)
Empfehlungen und Perspektiven für den Einsatz digitaler Tools zur Unterstützung der Mobilität junger Menschen in Europa (Oana Felecan/NN, Europäische Kommission)
13h00Ende der Konferenz

Die Ergebnisse der Konferenz werden demnächst in der Rubrik Ressourcen verfügbar sein.